„Namibia – Land der Extreme“ – Ein Film von und mit Bernd Tacke

Der wildreiche Etosha-Nationalpark, Buscherfahrung weitab jeglicher Zivilisation im wilden Damaraland mit seinen Wüstenelefanten, beeindruckende Schluchten und unberührte Stein- und Sandwüsten, die überwältigende Namib-Wüste mit den spektakulären roten Sanddünen des Sossusvlei. All diese faszinierenden Kultur-, Natur- und Tiererlebnisse sind Inhalte des neuesten Films „Namibia – Land der Extreme“ des Lahrer Filmautors Bernd Tacke.
21. Januar 2023 Samstag, 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Kulturkeller Koffer

Ausgangs-und Endpunkt des Natur- und Safari-Reisefilms ist Windhoek. In der Hauptstadt und in der Küstenstadt Swakopmund sind noch zahlreiche Erinnerungen an die deutsche Kolonialzeit lebendig. Der Safari-Film „Namibia – Land der Extreme“ ist neben dem Naturfilm „Leben und Sterben in der Serengeti“ der zweite Film von Bernd Tacke, der die Zuschauer nach Afrika führt.